home


auf der Spitzigen Lun, Vinschgau, Mals (click to enlarge)

                                                                                                     aktualisiert/updated: 15th Juli, 2018



WELCOME TO MY WEBSITE



Below, you find  recent publications.
The left-hand menu bar offers access to additional information.


Nur eine kleine Lektion zum Thema "globaler Handelskrieg und Zölle": Die gegenwärtig vorgebrachte Idee, dass bei einem (globalen) Handelskrieg die EU eine tolle neue Einnahmequelle finden würde, - nämlich in Form von Zöllen, die nur ihr zufließen - ist, krass gesagt, neu-nationalistischer Blödsinn. Angenommen, wir alle schränken unsere Importe nicht ein und sind bereit, höhere Preise nach dem Zollaufschlag zu zahlen, dann verdient zwar das EU-Budget, aber nicht an den ausländischen Exporteuren, sondern an den inländischen Importeuren/Konsumenten. Zölle sind Steuern auf Inländer! Angenommen, die Konsumenten weichen auf inländische Produkte aus (was ja der Sinn des Zolls ist), so sind diese in er Regel teurer als die ausländische Konkurrenzwaren gewesen. Dann teilen sich die Einnahmen der Fiskus und die  inländischen Unternehmen - letztere als schöne Zusatzgewinne, und diese er werden erfahrungsgemäß  zunächst an die Aktionäre und die Manager verteilt, keinesfalls aber unmittelbar an die Arbeitnehmer. Schöne neue Welt, so mit einem Handelskrieg!




New Publications:


Winter 2018: ‘A fire department for the Euro area: reflections on a fiscal risk-sharing capacity’. MPRA Working paper No. 83965, January 2018. Free download https://mpra.ub.uni-muenchen.de/83965/

Autumn 2017:'Monetary policy independence reconsidered: evidence from six non-euro members of the European Union'. Empirica, 44(3), 567-584, Euro 41,94. Download info: https://link.springer.com/article/10.1007/s10663-016-9337-3?wt_mc=Internal.Event.1.SEM.ArticleAuthorAssignedToIssue

Summer 2017: ‘Explaining trade imbalances, in the euro area: Liquidity preference and the role of finances’ PSL Quarterly Review, vol. 70, n. 280 (June 2017), 155-184Free download: http://ojs.uniroma1.it/index.php/PSLQuarterlyReview/



The Big 2013-2016 Balkan Project: 

'Improving Competitiveness in the Balkan Region – Opportunities and Limits' WIIW-Research Report No. 411. Download via WIIW website:  http://www.wiiw.ac.at/.   

                This report is the English Version of:

‘Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in der Balkanregion – Möglichkeiten und Grenzen‘. (with Doris Hanzl-Weiss, Mario Holzner, Michael Landesmann, Johannes Pöschl and Hermine Vidovic. wiiw Research Report in German language No. 3, Dezember 2015 , 217 pages including 27 Table and 110 Figures. Download: http://wiiw.ac.at/steigerung-der-wettbewerbsfaehigkeit-in-der-balkanregion--moeglichkeiten-und-grenzen-p-3755.html