mC-Jugend

Trainingszeiten

Montag
17:45-19:15 Uhr
Gymnasium Kirchheim

Donnerstag
18:30-20:00 Uhr
Gymnasium Kirchheim

Trainer

Erik Pottgießer
mC@handball-ksc.de
0157 80365365

Florian Haid
mC@handball-ksc.de
0
172 8416616

Kader

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Aktuelle Tabelle

Kommende Begegnungen

Berichte

Die Qualifikation 2022 / 2023 der männlichen C-Jugend

Mit dem Ziel Qualifikation für die ÜBOL startete unsere Mannschaft der Jahrgänge 2008/2009 in die Qualifikation für die Saison 2022/2023.

Aus der ÜBL-Meistermannschaft der letzten Saison waren nur 5 Spieler übriggeblieben, dafür waren 9 Spieler aus der mD der vergangenen Saison aufgerückt. Leider musste Miko Fischer die ganze Quali verletzt passen, dafür wurden wir in den ersten beiden Qualirunden erfolgreich von 3 Spielern aus der mD unterstützt, vielen Dank dafür.

In der ersten Runde schafften die Jungs mit zwei Siegen und einer Niederlage den 2. Platz hinter der TSV Gaimersheim, vor dem Eichenauer SV und dem ASV Dachau II. Somit war der Einzug in die Zweite Runde der ÜBOL-Quali geschafft.

Im zweiten Heimturnier hießen die Gegner TSV Weilheim, TSV EBE Forst United und der TV Altötting. Nach Siegen gegen Ebersberg und Altötting gab es das Finale um den fixen Einzug in die ÜBOL gegen den TSV Weilheim, in dem man sich knapp mit 14:18 geschlagen geben musste. Somit stand noch eine dritte Qualirunde für die ÜBOL an.

In dieser dritten Runde, wieder zu Hause, konnten wir dann leider nicht an die Leistungen der ersten beiden Runden anschließen und die Jungs mussten sich allen drei Gegnern, der TuS Traunreut, der JSG Burlafingen/Straß und dem TSV Landsberg geschlagen geben.

Somit bleibt nach vier Siegen und fünf Niederlagen in den 3 Heimquali-Runden leider nur der Einzug in die Bezirksliga. Insgesamt darf man aber sehr zufrieden sein mit den Leistungen unserer jungen Mannschaft und die Trainer freuen sich auf eine hoffentlich nicht wieder von Corona beeinträchtigte Saison mit den Jungs.

Besonderes Lob geht an David, der seine Mannschaft als Kapitän mit 65 Toren souverän anführte und an Julian, der für die Jungs während der gesamten drei Runden ein starker Rückhalt gewesen ist und unter anderem 11 von 15 Siebenmetern halten konnte.

Es waren im Einsatz aus der "wirklichen" mC: Max Albrecht (9 Spiele - 38 Tore), Max Beinert (8 Spiele – 7 Tore), Leas Egersdörfer (9 Spiele), David Haid (9 Spiele – 65 Tore) Laurin Hoesch (6 Spiele – 1 Tor), Theo Kerber (2. Torwart - 9 Spiele – 1 Tor), Daniel Köppel (6 Spiele – 8 Tore), Julian Lackermaier (1. Torwart - 9 Spiele), Ludwig Minkus (3 Spiele), Anton Rummel (9 Spiele), Hannes Schneider (6 Spiele – 3 Tore), Benni Walger (9 Spiele – 1 Tor)

Es unterstützen uns aus der mD-Jugend: Kai Anke (6 Spiele), Theo Baumgartner (6 Spiele), Ludwig Herberg (6 Spiele – 12 Tore)

Trainer: Erik, Flo

Rückblick: Die Meistersaison 2021 / 2022 der männlichen C-Jugend

Vielleicht nicht ganz so überraschend wie unsere mA-Jugend, aber sicherlich nicht erwartungsgemäß hat sich unsere mC mit 12:2 Punkten und 183:138 Toren die Meisterschaft in der Staffel Süd 4 in der überregionalen Bezirksliga gesichert.

Nachdem in der Vorbereitung lediglich ein Rasenturnier in Forstenried bestritten wurde, bei dem man auf dem 4. Platz landete, ging man mit der Erwartung in die Saison sich einen vorderen Mittelfeldplatz zu sichern.

Die Saison konnte im Oktober erfolgreich gestartet werden. Nach einem deutlichen Erfolg zum Saisonauftakt gegen die 3. Mannschaft der HT München mit 33:10 und dem 22:21 Auswärtssieg im Lokalderby bei der 2. Mannschaft des SV Anzing fand man sich an der Spitze der Tabelle wieder. Erst 5 Wochen später stand das 3. Saisonspiel auf dem Plan. Gegen die starke HSG B-One konnte man sich auswärts in einem hochklassigen Spiel mit 28:26 durchsetzen.

Nach einer Corona bedingten Pause wurde der Spielbetrieb dann erst im Februar fortgesetzt Im schon die Meisterschaft vorentscheidenden Spiel der beiden stärksten Mannschaften der Liga traf man abermals auf die HSG B-One. Diesmal mussten wir uns aber wegen eines totalen Blackouts zu Beginn der zweiten Hälfte verdient mit 18:22 geschlagen geben. Aufgrund des gewonnenen direkten Vergleiches schien das die Entscheidung zu Gunsten von B-One zu sein. Nachdem diese aber ihr Nachholspiel beim TSV Grafing überraschend deutlich mit 42:24 verloren hatten, war die Chance wieder da, die Meisterschaft aus eigener Kraft nach Hause zu spielen.

Diese Chance ließen sich die Jungs nicht mehr nehmen. Mit drei souveränen Siegen gegen den SV Anzing II (24:20) sowie auswärts bei der HT München III (28:23) und dem TSV Grafing (30:16) machte man den Sack zu und holte die Meisterschaft nach Kirchheim – herzlichen Glückwunsch an die Jungs!

Besonderes Lob geht dabei an Fiete, der mit 92 Toren in sieben Spielen souverän Torschützenkönig werden konnte und an Jonah, der für die Mannschaft während der gesamten Saison ein bärenstarker Rückhalt gewesen ist und die wenigsten Tore in der Liga kassierte.

Es waren im Einsatz aus der "wirklichen" mC: Jonah Hauber (Tor, 7 Spiele, 1 Tor), Friedrich Foth (7 Spiele – 92 Tore), David Haid (7 Spiele - 37 Tore), Daniel Köppel (7 Spiele – 2 Tore) Fabian Leyendecker (7 Spiele – 27 Tore), Hannes Schneider (7 Spiele), Laurin Hoesch (6 Spiele), Linus Leger (6 Spiele – 4 Tore), Karl-Philipp Deisenrieder (5 Spiele – 7 Tore), Julian Lackermaier (3 Spiele), Timon Birchner (3 Spiele), Jonathan Kerber (2 Spiele – 11 Tore), Lennard Hummitzsch (2 Spiele), Manuel Burchert (1 Spiel)

Es unterstützen uns aus der mD-Jugend: Benni Walger (2 Spiele), Leas Egersdörfer (1 Spiel), Miko Fischer (1 Spiel – 2 Tore), Anton Rummel (1 Spiel)

Trainer: Georg, Maxi, Flo, Erik

7. Spieltag: mC gewinnt Auswärtsspiel beim TSV Grafing und holt die Meisterschaft

Eine Woche nach dem schweren Spiel in Unterhaching mussten unsere mC-Jungs auswärts beim Tabellendritten TSV Grafing zum letzten Spiel der Saison 2021/2022 antreten. Die Vorgaben waren klar. Bei einem Sieg oder Unentschieden wären wir Meister, bei einer Niederlage würde die HSG B-One noch an uns vorbeiziehen.

Die Grafinger traten zunächst nur mit 8 Spielern, aber sie waren keinesfalls zu unterschätzen, hatten sie doch unseren direkten Gegner um die Meisterschaft, die HSG B-One mit sage und schreibe 42:24 in fast gleicher Aufstellung nach Hause geschickt. So konnten sie z.B. zwei Bayernliga-Spieler des SV Anzing mit Doppelspielrecht aufbieten.

Wir konnten aus einem fast vollen Kader schöpfen, nur Jonathan und Julian fehlten aus der Stammmannschaft, dazu verstärkten uns mit Benni und Miko zwei aus der mD aufgerückte Spieler des Jahrgangs 2009.

Nach einem etwas nervösen Start, man merkte den Jungs doch an, um was es ging, konnte die Gastgeber bis zum 3:4 in der 7. Minute recht gut mithalten. Doch nach einer Umstellung lief es plötzlich wie geschmiert bei unseren Jungs. Auch der starke Bayernliga-Torhüter der Grafinger war zumeist machtlos gegen die scharfen und präzisen Würfe von unseren Angreifern um Fiete, die von David von der Mitte immer wieder gut in Szene gesetzt wurden. Und fand sich mal kein Anspielpartner suchte er selbst den Weg zum Tor. Eine sehr starke Leistung unserer Jungs in der ersten Halbzeit. Auch in der Abwehr gab es kaum etwas zu bemängeln und wenn doch mal was durchkam, war meist der überragende Jonah zur Stelle. So wurden bei einer 17:6 Führung für uns die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel wechselte der Torwart der Grafinger ins Feld, wo er nicht viel schwächer spielte als im Tor, war er immerhin auch der beste Grafinger Saison-Torschütze. Er bekam dann auch noch Unterstützung durch den zweiten Bayernligaspieler und Auswahlspieler der Grafinger. Aber unsere Jungs ließen sich davon nicht verunsichern. Lautstark angefeuert von unseren mitgereisten Fans, konnten sie auch die zweite Hälfte souverän zu ihren Gunsten entscheiden. Letztendlich war auf der Anzeigentafel ein 30:16-Sieg zu ablesen, der nie gefährdet war. 17 Tore allein erzielte der überragende Fiete.

Somit blieb den ebenfalls angereisten Trainern und Spielern der HSG B-One nur der zweite Platz in der Meisterschaft, denn Meister, das sind nun wir: der KIRCHHEIMER SC!

Dazu haben sie uns als faire Sportler auch gleich sehr herzlich gratuliert. Vielen Dank dafür und Euch herzlichen Glückwunsch zur Vize-Meisterschaft!

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft an unsere Jungs, eine wirklich tolle Leistung über die gesamte Saison!

Es spielten: Jonah (Tor - 1), Lennard, David (5), Benni, Timon, Fabian (4), Hannes, Friedrich (17), Daniel, Linus, Karl-Philipp (1), Laurin, Miko (2)

Die stolzen Trainer: Georg, Erik, Flo

6. Spieltag: mC gewinnt Auswärtsspiel bei der HT München III

Endlich mal im Spiel-Rhythmus mussten unsere mC-Jungs auswärts beim bisherigen Tabellenletzten HT München III in Unterhaching antreten.

Schon bei der Aufstellung konnte man erkennen, dass die Hachinger die Hinspielschlappe nicht auf sich sitzen lassen wollten. So war die Mannschaft mit 2 Spielern aus den höherklassig spielenden HT-Mannschaften verstärkt, u.a. dem Torjäger aus der ÜBOL.

Wir konnten aus einem fast vollen Kader schöpfen, nur Jonathan und Julian fehlten aus der Stammmannschaft, dazu verstärkten uns mit Benni, Leas und Anton drei aus der mD aufgerückte Spieler des Jahrgangs 2009: herzlich willkommen, Jungs.

Zunächst sah es danach aus, als ob sich wieder ein einseitiges Spiel entwickeln würde, lag man doch nach 5 Minuten mit 3:0 in Führung. Doch dann hatten sich die beiden höherklassigen Leihspieler der Hachinger ins Spiel integriert und auf unserer Seite war viel zu wenig Bewegung im Spiel. Außerdem scheiterte man auch bei besten Chancen immer wieder unkonzentriert am guten Torwart, Pfosten, Latte oder verstolperte sonst irgendwie. So konnten die Hachinger das Spiel offenhalten und es wurden mit einer 10:9 Führung für uns die Seiten gewechselt.

Nach dem Wechsel sah es zunächst so aus als würde sich das Spiel genauso weiter entwickeln wie in der ersten Halbzeit. Die Hachinger, nun lautstark von ihren Fans angefeuert, hielten bis zum 13:14 gut dagegen. Aber je länger das Spiel dauerte, desto besser kam unsere gesamte Mannschaft ins Spiel und auch das Selbstvertrauen kam zurück. So konnte man den Vorsprung über 4 (40. Minute) auf 8 Tore (45. Minute) ausbauen. Zum einen traf Fiete fast aus allen Lagen und als er eine Pause brauchte, schafften unsere Jungs trotzdem in 5 Minuten einen 5:1 Lauf. Das genau gelang dem Gegner nicht, sobald den beiden Halbspielern eine Pause gegönnt wurde, war die Stammmannschaft der HT deutlich überfordert. So konnte man trotz einiger seltsamer Schiedsrichterentscheidungen und gegen ein wirklich lautstarkes aber faires gegnerisches Publikum einen letztendlich souveränen 28:23-Sieg nach Hause spielen. Insgesamt eine vor allem in der zweiten Halbzeit gute Leistung, in der es am Schluss den Ausschlag gab, dass wir in der zweiten Halbzeit wieder als Mannschaft aufgetreten sind, in der jeder für jeden gekämpft hat. Jeder einzelne kann stolz auf seine Leistung sein, auf das bisher in dieser Saison Erreichte sogar mehr als das.

Somit sind unsere Jungs wieder Tabellenführer, herzlichen Glückwunsch.

Nächstes und letztes Spiel dieser Saison: 09.04.2022, 13:30h beim TSV Grafing

Sollte uns Corona nicht wieder einen Strich durch die Rechnung machen, hoffen wir auf viele Fans und lautstarke Unterstützung – Noch ein Sieg und wir sind Meister!

Es spielten: Jonah (Tor), Lennard, David (4), Linus (1), Anton, Leas, Benni, Timon, Fabian (4), Hannes, Friedrich (16), Daniel, Karl-Philipp (3)

Trainer: Georg, Erik, Flo

3. Spieltag: mC dreht das Spitzenspiel bei der HSG B-one in den letzten zehn Minuten

Nach fünf Wochen Pause mussten unsere mC-Jungs auswärts bei der ebenfalls verlustpunktfreien HSG B-One in Ottobrunn antreten.

Leider musste man auf 4 Spieler verzichten, darunter der bisher so starke Jonathan, der in ersten beiden Spielen überragend in der Abwehr und auch vorne gearbeitet hatte. Mit nur 9 Spielern machte man sich an die schwierige Aufgabe die Tabellenführung zu verteidigen.

Auf beiden Seiten drückten zunächst die zwei wohl stärksten Spieler der Gruppe dem Spiel ihren Stempel auf und es schien sich ein Wettschießen zwischen Fiete auf unserer und Jeremy auf der anderen Seite zu entwickeln. Aber nachdem unsere Abwehr den gegnerischen Torjäger immer besser in den Griff bekam, zeigte sich, dass B-one sich auch auf andere Werfer verlassen konnte. Bei uns traute sich in dieser ersten Halbzeit leider nur Fiete wirklich etwas zu und konnte vom Gegner nie in den Griff gebracht werden. Dank einer wiederum hervorragenden Leistung von Jonah im Tor, der ein ums andere Mal für seine Vorderleute in die Bresche sprang und ein bisschen Unterstützung von Pfosten und Latte wurden beim Stand von 14:14 (11 Tore Fiete!) die Seiten gewechselt.

Nach dem Wechsel verteilte sich dann das Spiel auf mehr Schultern und je länger das Spiel dauerte, desto besser kam die gesamte Mannschaft ins Spiel und gewann immer mehr Selbstvertrauen. Trotzdem lag man 9 Minuten vor dem Ende immer noch mit zwei Toren im Rückstand. Aber nachdem zunächst Fabi und dann auch noch David das Vertrauen in sich und ihre Würfe wiederfanden, konnten wir in der 48. Minute in Führung gehen und diese nach einer zwei Minuten-Strafe für den gegnerischen Torjäger auch souverän nach Hause spielen. Mit Abpfiff nach der fünfzigsten Minute stand dann ein 26:28 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel - insgesamt eine tolle Leistung, in der am Schluss den Ausschlag gab, dass wir uns als Mannschaft wiedergefunden hatten, in der jeder einzelne sehr stolz auf seine Leistung und auf das bisher in dieser Saison Erreichte sein kann.

Somit bleiben unsere Jungs verlustpunktfreier Tabellenführer und haben jetzt Pause bis zum 04.12.21.

Es spielten: Jonah (Tor), David (5), Laurin, Linus, Daniel (1), Hannes, Friedrich (16), Fabian (6), Karl-Philipp

Trainer: Georg

2. Spieltag: 2. Spiel, 2. Sieg für die mC

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison musste unsere mC Auswärts zum Lokalderby bei der SV Anzing II antreten.

Die junge Truppe aus Anzing, verstärkt mit Spielern aus der D-Jugend hatte von Anfang an Probleme mit dem körperbetonten Spiel unserer Jungs. Die Abwehr spielte wie schon im ersten Spiel konsequent und war nicht zu knacken und falls doch einer durchkam, war meistens unser überragender Torwart Jonah der Sieger. Im Angriff wurde variabel und schnell gespielt, aber immer wieder scheiterte man am guten Anzinger Torwart. Trotzdem hatten die Jungs das Spiel sicher im Griff und bis zur Halbzeit wurde ein sicherer 6-Tore Vorsprung mit 11:5 herausgespielt.

Auch nach der Halbzeit ein unverändertes Bild. Bis zur 44. Minute konnte der 6 Tore Abstand mit 20:14 ohne Probleme gehalten werden. Doch mit dem Gefühl des sicheren Sieges vor Augen ließ man es in den letzten Minuten zu locker angehen, versiebte Chance um Chance und ließ die gegnerischen Angreifer ohne Gegenwehr passieren. So konnten die Anzinger noch bis auf 21:22 herankommen, da aber die letzten 3 Tore für Anzing alle in den letzten 80 Sekunden fielen, hatte man trotzdem nie das Gefühl das Spiel verlieren zu können. Mit der Leistung bis auf die letzten fünf Minuten war der Sieg mehr als verdient.

Somit sind unsere Jungs erst mal Tabellenführer und haben jetzt Pause bis zum 14.11.21. Genügend Zeit um ein bisschen an der Kondition zu arbeiten.

Es spielten: Jonah (Tor), Jonathan (5), David (4), Laurin, Linus, Manuel, Daniel, Hannes, Friedrich (12), Fabian (1), Julian

Trainer: Georg, Flo

1. Spieltag: nie gefährdeter Heimsieg gegen den HT München III

Nach fast zwei Jahren trat unsere mC endlich wieder zu einem Wettbewerbsspiel gegen die dritte Mannschaft des HT München an und startete mehr als erfolgreich in die Saison 2021/2022. Da auch in der Vorbereitung nur beim Rasenturnier in Forstenried Wettkampfpraxis gesammelt werden konnte, waren alle gespannt, was Trainer Georg aus seiner Wundertüte zaubern würde. Die Trainerin der Gegner gab sich vor dem Spiel siegessicher, weil sie David schon von der Auswahl kannte und tat das auch etwas zu laut für die Ohren unserer Jungs kund.

Die körperlich überlegenen Spieler aus dem Hachinger Tal spielten aber sehr eindimensional und das hatten unsere Jungs schnell durchschaut. Die Abwehr spielte konsequent und war nicht zu knacken und falls doch einer durchkam, war meistens unser überragender Torwart Jonah der Sieger. Im Angriff wurde sehr variabel, schnell und treffsicher gespielt und so entwickelte sich über 4:1 und 8:2 bis zur Pause mit „sage und schreibe“ 15:3 ein munteres Scheibenschießen.

Auch nach der Halbzeit fiel es unseren Jungs nicht schwer die Konzentration aufrecht zu halten, an der deutlichen Überlegenheit hatte der Gegner schwer zu knabbern. Die Jungs spielten den Erfolg mehr als sicher nach Hause. Mit 33:10 hatten Spieler, Trainer und die Fans wohl nicht gerechnet. Aber mit der Leistung war der Sieg in dieser Höhe mehr als verdient.

FAZIT: Allein die Größe macht nicht den guten Handballer aus

Es spielten: Jonah (Tor), Jonathan (6), David (10), Laurin, Daniel, Hannes, Friedrich (14), Fabian (3), Julian

Trainer: Georg

Jugendweihnachtsfeier 2020 - anders, aber trotzdem gut

Am Freitag, den 18. Dezember fand unsere Weihnachtsfeier für die Jugenden A bis C statt - wie so vieles heuer natürlich online. Trotz der ungewohnten Situation, war ein jeder froh, die Mitspieler aus der eigenen und auch aus den anderen Mannschaften wieder zu sehen. Neben einigen Spielen von Scribble (sowas wie Montagsmaler= über Stadt Land Fluss bis hin zu einem Quiz gab es natürlich auch einiges zu bereden - kein Wunder, dass es etwas später wurde bis auch die letzten den Laptop wieder heruntergefahren hatten.

mC freut sich auf Herausforderung in der ÜBOL

Nachdem unsere mC im Vorjahr in der Bezirksliga mit guten Leistungen geglänzt und nach Ansicht einiger Beobachter auf unserer wie auch gegnerischer Seite eine der besten Mannschaften der Staffel war, tritt die Mannschaft heuer in der Bezirksoberliga an. Neben einem starken Kern aus 2006ern, die bereits C- und teils sogar B-Jugenderfahrung sammeln konnten, finden sich auch viele Spieler des jüngeren Jahrgangs in der Mannschaft wieder. Es wird interessant zu sehen sein, wie die Jungs sich in einer doch starken Staffel schlagen werden. Motivation und Einsatz stimmen jedoch definitiv, um auch richtig gute Resultate einzufahren.