Kulturmanufaktur

Gerstenberg

musikkombinat

Das MUSIKKOMBINAT basiert auf einer Idee der Frankfurterin Nicole Erfurth und wird in der Antragsarbeit von Doppelstadtkultur e.V. unterstützt. Gefördert wird das Projekt zu einem großen Teil vom Brandenburgischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Trotzdem erfordern Projektförderung des Landes auch immer eine Eigenbeteiligung an den Kosten von 10%. Die sollte eigentlich über Eintritt an der Bühnentür zusammen kommen. Aber da das gerade nicht geht, bitten wir Euch um EUREN EINTRITT. Ihr unterstützt damit die Musiker:innen, die Kameraleute vom „Livestreamkollektiv“ und auch die KUMA in schweren Zeiten. DANKEschön.

Wir sehen uns - in der KUMA zum MUSIKKOMBINAT!

***

Eintritt per paypal.me/kumagb​ senden oder als Spende bei betterplace.org/p89693 einzahlen.

the murmeltears

27.02.2021 um 20:00 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,

Am 27. Februar konntet Ihr das dritte und letzte Konzert aus der Reihe MUSIKKOMBINAT im Videostream aus der KUMA erleben. Wir freuen uns sehr, dass wir Euch mit The Murmeltears eine der bekanntesten Bands der Region präsentieren durften. Die Band spielte für Euch die wichtigsten Songs von bekannten Musiklegenden.

»Das Lebende ist der Tod,
wenn man nach dem “b” eine Pause lässt.«
Zitat: The Murmeltears

www.murmeltears.de

Ins Bild gesetzt wurde das Konzert von Kameramensch Johannes Klemt und dem Livestreamkollektiv. Ihr könnt also auch zuhause eine tolle Atmosphäre erwarten und Euch mit altbekannten Songs und den grandiosen Murmeltears einen richtig schönen Abend machen. 

lunya feat. dimainthenight

30.01.2021 um 20:00 Uhr

LUNYA ist eine junge, deutsch-polnische Solokünstlerin, die ihr erstes Album "Somebody else" bereits heraus gebracht hat. Ihre Musik hat einen besonderen, mystischen Klang, der sich durch ihre sanfte Stimme, elektronische Effekte und berührende Melodien definiert. Selbst beschreibt LUNYA ihren Stil als 'Alternative Synth Pop', der definitiv ins Ohr geht. Begleitet wird sie dabei von dem wunderbaren Luca Troschke am Schlagzeug.

Im letzten Drittel des Abends freuen wir uns, Euch die atmosphärischen Klangwelten von DIMAINTHENIGHT vorzustellen. Der deutsch-russische Künstler und Produzent DIMAINTHENIGHT vereint tiefe melancholische Klänge mit rhythmischen Drums, die sich mit seiner melodiösen Stimme vereinen. Zum ersten Mal präsentierte er sich mit seinen alternativen Electro-Kompositionen live.

weltall, erde, mensch

19.12.2020 um 21:00 Uhr

Matti Thölert (Schlagzeug), Robert Gromotka (Kontrabass) und Sebastian Strahl (Piano) kennen und schätzen sich bereits durch die Arbeit in unterschiedlichen Jazz-Formationen. Das Konzert des Trios in der KUMA war eine waschechte Premiere, denn erstmalig haben sie unter dem Namen „Weltall, Erde, Mensch“ gemeinsam musiziert.

Set und Setting für das Konzert soll an die Arbeitsweise der „alten“ Jazzmusiker angelehnt sein, die am Tag neues Material probten und teilweise gemeinsam entwickelten, um es noch am selben Abend aufzuführen. Zu hören sind Eigenkompositionen, aber auch Klassiker der Jazzgeschichte.