Leo Trotzki‎ > ‎1917‎ > ‎

Leo Trotzki 19171107 An alle Soldatenkomitees der im Einsatz befindlichen Armee, an alle Räte der Soldatendeputierten

Leo Trotzki: An alle Soldatenkomitees der im Einsatz

befindlichen Armee, an alle Räte der Soldatendeputierten

[„Rabotschij Putj" N 46, 26. Oktober/.8. November 1917. Eigene Übersetzung nach Л. Троцкий. Сочинения. Том 3, часть 2. Москва-Ленинград, 1925, verglichen mit Leon Trotsky Speaks. New York 1972, S. 74]

Die Petrograder Garnison und das Proletariat haben die Kerenski-Regierung gestürzt, die sich gegen die Revolution und das Volk erhoben hatte. Der Umsturz, der die Provisorische Regierung abgeschafft hat, war unblutig.

Der Petrograder Sowjet der Arbeiter- und Soldatendeputierten begrüßte feierlich den Umsturz und erkannte bis zur Errichtung der Sowjetregierung die Macht des Militärischen Revolutionskomitees an. Das Militärische Revolutionskomitee informiert die Armee an der Front und im Hinterland darüber und fordert die revolutionären Soldaten auf, das Verhalten des Stabs im Auge zu behalten. Offiziere, die sich nicht direkt und offen an der Revolution beteiligten, müssen sofort als Feinde verhaftet werden.

Der Petrograder Sowjet sieht das Programm der neuen Macht im unmittelbaren Vorschlag eines demokratischen Friedens, der unmittelbaren Übergabe der Landgüter an die Bauern, der Übertragung aller Macht an die Sowjets und der ehrlichen Einberufung der Konstituierenden Versammlung. Die revolutionäre Volksarmee muss verhindern, dass unzuverlässige Militäreinheiten von der Front nach Petrograd geschickt werden, sie muss mit Wort und Überzeugung handeln und, wo das nicht hilft, die Entsendung durch rücksichtslose Gewaltanwendung verhindern.

Der vorliegende Befehl muss sofort den Militäreinheiten aller Waffengattungen gemeldet werden. Diesen Befehl den Soldatenmassen durch die Armeeorganisationen zu verschweigen, bedeutet das schwerste Verbrechen gegen die Revolution und wird mit der Strenge des Revolutionsgesetzes bestraft.

Soldaten! Für Frieden, für Brot, für Land, für die Volksmacht!

Militärisches Revolutionskomitee.

Comments