Glossar‎ > ‎

Märzberatung 1917

Märzberatung: Die Märzberatung war eine bolschewistische Versammlung Ende März (nach dem westlichen Kalender Anfang April) 1917 in Petrograd. Es gab damals Konflikte um den politischen Kurs, nachdem Stalin und Kamenew aus der sibirischen Verbannung zurückgekehrt waren, die Redaktion der Parteizeitung „Prawda“ übernommen und eine opportunistische Linie durchgesetzt hatten (Unterstützung der „Provisorischen Regierung“ „insoweit wie“ sie die Februarrevolution verteidigt, Vaterlandsverteidigung, Vereinigung mit den gemäßigten Menschewiki). Diese Politik verteidigte Stalin auf der Beratung. Lenin kam am letzten Tag der Beratung aus dem Exil an und verurteilte die Politik von Stalin und Kamenew. Der März 1917 war einer der wenigen Fälle vor Lenins tödlicher Erkrankung, in der Stalin eine eigenständige Politik formulierte … in einem scharfen Gegensatz zu Lenins Haltung. Deshalb wurde die Beratung von den Stalinisten totgeschwiegen. Das Protokoll der Märzberatung wurde auf Englisch in Trotzkis Stalin School of Falsification (Pathfinder Press, New York) veröffentlicht.

Comments