Glossar‎ > ‎

Antwortnote der österreichisch-ungarischen Regierung

Der Inhalt dieser Antwort lautete wie folgt:

An die Regierung der Russischen Republik!

Das Rundtelegramm des Rates der Volkskommissäre vom 28. November laufenden Jahres, womit die russische Regierung sich bereit erklärt, Verhandlungen über den Abschluss eines Waffenstillstandes und eines allgemeinen Friedensvertrages einzuleiten, ist der Regierung Österreich-Ungarns zugekommen. Die von der russischen Regierung bekanntgegebenen Richtlinien für den abzuschließenden Waffenstillstand und Friedensvertrag, hinsichtlich welcher die Regierung der Russischen Republik Gegenvorschlägen entgegensieht, bilden nach Ansicht der österreichisch-ungarischen Regierung geeignete Grundlagen für die Einleitung dieser Verhandlungen. Die Regierung Österreich-Ungarns erklärt sich daher bereit, in die von der russischen Regierung vorgeschlagenen Verhandlungen über einen sofortigen Waffenstillstand und über den allgemeinen Frieden einzutreten.

Der k. u. k. Minister des Äußern: Czernin.“1

[Trotzki, Sotschinenija 3.2]

1Nach dem 1918 in Wien erschienenen Dokumentenband „Der Frieden im Osten“, S. 8 f.

Comments