Roulette Spielregeln

Das Roulette Spiel

Roulette ist das mit Abstand fairste und spannnendste Glücksspiel. Über 97 % aller Einsätze fließen als Gewinn an die Spielteilnehmer zurück. Es wird vermutet, dass der Ursprung des gut durchdachten Spiels aus China stammt. Erstmals wurde es im 17. Jahrhundert in Paris gespielt — und das mit den noch bis heute gültigen Grundregeln. Seither machte es einen Siegeszug um die Welt und ist heute in fast jedem Spielcasino zu finden. Roulette besteht aus dem Spielfeld (Tableau) und dem Kessel mit der Kugel.

Das Spielfeld (Tableau):


Der Spieltisch besteht aus den:
- Zahlenfeldern (Zahlen von 0-36)
- Einfachen Chancen Feldern (“schwarz/rot“, “gerade/ungerade“, “1-18/19-36“)
- Dutzende und Reihen Feldern (“1ST. 12“, “2ND. 12“, “3RD. 12“ und Reihen “2 to 1“)

Der Roulettekessel:


Der Kessel ist mit den Nummern 0 bis 36 in 37 Felder unterteilt. Die willkürlich erscheinende Anordnung der Zahlen erfand der renommierte französische Mathematiker «Blaise Pascal» im Laufe seiner wissenschaftlichen Arbeit über Wahrscheinlichkeits-Rechnung. Abwechselnd in einem roten und schwarzen Fach angeordnet sind die Nummern. Die Null (genannt Zéro) befindet sich als einzige Nummer in einem grünen Fach.

Der Spielablauf:

Beim Roulette geht es um die Wette, auf welche Nummer die Kugel im nächsten Spiel fallen wird. Der Croupier gibt mit der Ansage «Faites vos jeux» (Machen Sie Ihr Spiel) das Spiel frei. Danach setzen Sie einen oder auch mehrere Jetons auf die zahlreichen Gewinnchancen und warten auf den spannenden Moment, in dem der Croupier die Kugel abwirft. Mit der Absage «Rien ne va plus» (Nichts geht mehr) wird das Spiel beendet. Der Croupier wirft die Kugel entgegen der Drehrichtung der Scheibe. Nach dem Fallen der Kugel wird die ermittelte Gewinnzahl laut angesagt und alle Chancen, die mit der siegreichen Nummer zusammenhängen, werden ausgezahlt. Nach der Auszahlung beginnt eine neue Spielrunde.

Die Setzmöglichkeiten /Gewinnauszahlung:

A) Plein / Eine Wette auf 1 Zahl
Der Einsatz wird auf die Zahl gesetzt. Wenn die Zahl tatsächlich erscheint, ist die ein Grund zur Freude, denn der Einsatz wird mit 35 multipliziert und zusätzlich zum Einsatz ausgezahlt. Wenn jemand einen Plein dreimal hintereinander trifft, wird dies auch der Sieg über die Regeln des Roulette genannt.


B) Cheval / Eine Wette auf 2 Zahlen
Der Einsatz wird zwischen zwei Zahlen gesetzt. Bei einem Treffer einer der beiden Zahlen wird der Einsatz mit 17 multipliziert und zusätzlich zum ursprünglichen Einsatz ausgezahlt.

C) Transversale Plein / Eine Wette auf 3 Zahlen
Der Einsatz wird auf die Kante der 3-Serie gesetzt. Im Gewinnfall wird der Einsatz mit Faktor 11 multipliziert und zusätzlich zum Einsatz ausgezahlt.

D) Carre/ Eine Wette auf 4 Zahlen
Dies ist einem Quadrat aus 2 mal 2 Zahlen. Die Einsätze werden auf dem Mittelkreuz der 4 Zahlen platziert. Im Gewinnfall bekommt der Spieler den 8-fachen Einsatz zusätzlich zum Einsatz ausgezahlt.

E) Transversale Simple / Eine Wette auf 6 Zahlen
Der Einsatz für Transversale Simple wird am unteren oder oberen Ende des Tableaus zwischen zwei vertikalen 3er-Zahlenreihen platziert. Im Gewinnfall erhält der Spieler die 5-fache Höhe seines Einsatzen zusätzlich zum Einsatz ausgezahlt.

F u. G) Dutzende und Reihen / Eine Wette auf 12 Zahlen
Der Einsatz wird auf das gewählte dutzend Feld gesetzt. Dieses Spiel wird auch als 3fach-Spiel bezeichnet weil der Spieler im Gewinnfall seinen Einsatz und zusätzlich die doppelte Einsatzhöhe ausgezahlt bekommt

H) Einfachen Chancen / Eine Wette auf 18 Zahlen
Der Einsatz wird auf das Gewählte Feld gesetzt. Einfachen Chancen sind schwarz/rot, gerade/ungerade, 1-18/19-36
Im Gewinnfall wird die Höhe des Einsatzes plus dem Einsatz selbst an den Spieler ausgezahlt.

Zero / Die Zahl 0
Zero ist die Zahl der Bank. Alle Einsätze auf dem Tisch gewinnt die Bank. Aber man kann auf Zero setzen wie auf jede andere Nummer. Wenn Zero als Plein gespielt wird, verhält sie sich wie jede andere Zahl auf dem Spielfeld.