Suchtprävention 9a 2020

"Nein" sagen!

Am Dienstag, den 18.2.2020, fand an der MSF eine Veranstaltung zum Thema "Suchtprävention" statt.

Organisiert wurde die Veranstaltung von unserer Sozialpädagogin Frau Andrea Schmid. In den zwei Stunden bekamen die Schülerinnen und Schüler von Frau Manuela Karl (vom Betreuungsverein 1:1) wichtige Informationen zum Thema "Sucht"; dabei wurden verschiedene Süchte thematisiert. Hierbei wurde deutlich, dass man von vielen Dingen abhängig sein kann. Süchte sind zwingend nur im Zusammenhang mit Drogen zu sehen; trotzdem geht von so gut wie allen Süchten große Gefahr aus.

Erfahrungsberichte aus 1. Hand erhielten die Schülerinnen und Schüler von einem ehemaligen Drogenkonsumenten. Er war lange Zeit von mehreren Drogen abhängig, darunter Nikotin, Alkohol, aber auch Christal Meth. In einem solchen Fall spricht man von Polytoxikomanie. Nach einigen Rückfällen schafft er es nun seit mehreren Jahren, die Sucht hinter sich zu lassen. Mit eindringlichen und begewegenden Worten versuchte er, den Schülerinnen und Schülern klarzumachen, welche Gefahren von Suchtmitteln aller Art ausgehen. Die Lebensgeschichte unseres Gastes war für viele Schülerinnen und Schüler bewegend, was sich in vielen Fragen zum Thema zeigte.

Wir danken unseren Gästen für die aufklärenden Worte. Auch dem Elternbeirat und dem Suchtarbeitskreis gilt unser Dank, denn von ihnen wurde die Finanzierung des Workshops übernommen.
Comments