News


February 2017

Film Club - Lending Library (members only)

All members are welcome to borrow films from Rita. Please contact her by email.
Rita's contact details and a list of available films can be found here....





20th January 2017


Professor Dr. Henry Keazor gave us a fascinating talk about famous art forgeries, entitled 'Six Degrees of Separation: Fakes in Art History'.


 



January 2017

Since the tragic death of Ben Bews one year ago in the Theaterstr., his father, Peter Bews (our former treasurer) has founded an initiative for improving traffic safety in Heidelberg (IGV). Here are two links to RNZ articles about this.



13th October 2016

Interview with John Burton, our member,
in today's Rhein-Neckar Zeitung.




July 2016

Summer Celebration

In July, the DBG Rhein-Neckar had a wonderful dinner party, celebrating the 90th birthday of HM The Queen Elizabeth II, and also celebrating the 10th anniversary of Nichola Hayton and Renate Kinzinger being in office.


... and some pictures:


June 2016

Consulate Birthday Reception for HMTQ's 90th in Frankfurt



Nichola Hayton
British Ambassador to Germany -
Sir Sebastian






27th June 2016




26th June 2016

After the EU Referendum, coverage by local media

Newspapers:







 
24th June 2016

A comment on "Brexit" by Aljoscha Kertesz



-----------

23rd June 2016

SWR Landesschau aktuell, 19:30

Renate Kinzinger was interviewed about the "Brexit" referendum at Piccadilly's English Shop Heidelberg.

Link to the video:


-------------

4th May 2016

Interview with Paul Whiteley by Aljoscha Kertesz


Article on the 'Brexit' campaign start (in German)



--------------


2nd May 2016

Interesting articles on "Brexit"

The DeBriGe Berlin website has a growing list of interesting articles on the upcoming EU Referendum:

http://www.debrige.de/brexit-gro%C3%9Fbritannieneu.html


---------------


23rd April 2016

400th Anniversary of William Shakespeare's death

1564 - 1616


----------------

21st April 2016

Happy 90th Birthday to Her Majesty, Queen Elizabeth II !



        Happy Birthday Your Majesty!



-----------------

18th April 2016

Pressemitteilung


Drohender Brexit mobilisiert Heidelberger

Das Thema Brexit – der drohende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union – erwies sich als Publikumsmagnet. Mehr als 60 Heidelberger kamen am vergangenen Freitag zu einem Vortrag von Paul Whiteley vor der Deutsch Britischen Gesellschaft Rhein Neckar.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Veranstaltungsraum des Heidelberger Ruderclubs, Zum Achter, wo Deutsche und Briten nach einem Vortrag die Frage diskutierten, ob die Briten der Europäischen Union den Rücken kehren werden?

Nichola Hayton, Vorsitzende der Deutsch Britischen Gesellschaft, zeigte sich hocherfreut über das große Interesse und verwies in ihrer Anmoderation darauf, dass die offizielle Kampagne just an jenem Tag gestartet war. Bis zum 23. Juni tobt der Wahlkampf, bevor die Briten eine Entscheidung über die weitere Mitgliedschaft in der Europäischen Union fällen werden.

  

Picture: Benedix Lippe

Mit Paul Whiteley, - Politikprofessor an der University of Essex - hatte die Deutsch Britische Gesellschaft Rhein Neckar einen der absoluten Experten auf dem Gebiet der britischen Politik nach Heidelberg geholt. Der Autor zahlreicher Bücher über das politische System und die Parteien Großbritanniens ist unter den britischen Politikprofessoren ein Schwergewicht. Mit Hilfe der von ihm entwickelten theoretischen Modelle hatte er sowohl den Ausgang der Unterhauswahlen in 2010 und 2005 korrekt vorhergesagt.

Whiteley zeichnete in seinem Vortrag den schwierigen Weg Großbritanniens in die Vorgängerorganisation der heutigen Europäischen Union nach. So war der Beitritt Großbritanniens in die damalige Europäische Gemeinschaft gleich mehrfach am Veto Frankreichs gescheitert, bevor das Land 1973 zusammen mit Irland und Dänemark beitreten durfte.

Whiteley verwies darauf, dass es nicht die erste Abstimmung der Briten zu diesem Thema sei. Bereits 1975 erfolgte ein erstes Referendum über die weitere Mitgliedschaft, bei dem - anders als heute - insbesondere die konservative Partei um die Zustimmung warb. Die Abstimmung wurde mit einer Zweidrittelmehrheit gewonnen. Heute sieht es anders aus. Whiteley zeigte auf, dass es bis zum Schluss zu einer Zitterpartie kommen wird, Befürworter und Gegner lägen bei jeweils etwas über 40 Prozent Zustimmung.

Damit blieb er den zahlreichen Gästen eine Aussage dazu schuldig, wie die Abstimmung ausgehen wird. Dafür sei der Abstand schlicht zu gering und es gäbe zu viele Unwägbarkeiten. Er erklärte jedoch anhand seines Modells, dass eine niedrigbleibende Arbeitslosenquote und eine hohe Wahlbeteiligung dafür sorgen würden, dass sich die Briten für den Verbleib in der EU aussprechen würden.

Im Anschluss an den Vortrag diskutierten die Besucher noch lange über das Thema und bewiesen, dass ein Brexit keinen von ihnen unberührt lässt, auch wenn sie mitunter schon Jahrzehnte in Deutschland leben.

Aljoscha Kertesz





----------------

2016, January

A recent Committee Meeting - clearly a very serious affair .....





------------------

2015, December

Film Club - Lending Library

We are happy to announce that our film lending library for members has finally opened!
All members are welcome to borrow films from Rita. Please contact her by email.
Rita's contact details and a list of available films can be found here....



-------------------

2015, 9th September

Congratulations to Her Majesty the Queen Elizabeth II

Today is a historic day for Queen Elizabeth II as she is now the longest-reigning monarch in Britain.
After serving for 63 years and 216 days on throne, she has overtaken Queen Victoria's reign.



-------------------


2015, August

What our president does in her spare time...

One year ago, in August 2014, Nichola Hayton gave a talk on "The Hanoverian Succession" to a group at U3A Norwich.


--------------------


2015, 13th June

Celebrating 50 Years of Heidelberg - Cambridge Town Twinning

Article from Rhein-Neckar-Zeitung (16.06.2015): "Festakt zur 50-jährigen Partnerschaft mit Cambridge"

 
 
 

                             

 
 

 

 

--------------------



2015, 28th June

The Queen's State Banquet Speech, Berlin, 24 June 2015

Queen Elizabeth II gave a speech to open the state banquet hosted at Schloss Bellevue, Berlin, on 24 June 2015, in celebration of her fifth state visit to Germany.




-------------------

2015, 9th June


Deutsch-britische Gesellschaft geht dem Mythos der Titanic nach
by Aljoscha Kertesz

 Auch mehr als 100 Jahre nach ihrem Untergang bietet die Titanic Stoff für zahlreiche Bücher, Filme oder auch wissenschaftliche Untersuchungen. Am vergangenen Freitag beschäftigten sich die Mitglieder der deutsch-britischen Gesellschaft Rhein-Neckar einen Abend mit dem Schiff, dessen Untergang bis heute als eine der mysteriösesten Schiffsunglücke der Menschheit gilt.  

Dr. Kilian Schultes vom historischen Seminar der Universität Heidelberg hält aktuell eine Vorlesungsreihe zum Mythos Titanic. Auf Einladung der deutsch-britischen Gesellschaft teilte er sein erworbenes Wissen auf einer Abendveranstaltung. Dabei hatte er sowohl für eingefleischte Titanic-Fans als auch interessierte Gäste einige spannende Neuigkeiten und Details parat.

So erfuhren die Zuhörer, dass es kaum Bilder von der Titanic gibt, obwohl sie beim Stapellauf das weltweit größte Schiff war. Die meisten der kursierenden Aufnahmen stammen von der bereits 1910 in Betrieb genommenen Olympic, einem der beiden Schwesterschiffe der Titanic. Zwar wurde der Bau des Schiffes von einem Kamerateam begleitet, die Filmkassetten gingen jedoch beim Untergang am 15. April 1912 verloren.

Mit zahlreichen historischen Zeitungsausschnitten belegte Schultes, dass sich das Medieninteresse beim Stapellauf der Titanic in Grenzen hielt. Da man bereits zwei Jahre zuvor in neue Größen des Schiffsbaus vorgedrungen war, war die Inbetriebnahme in Belfast den Zeitungen kaum mehr als eine Randnotiz Wert. Dies sollte sich mit dem spektakulären Untergang des Schiffes schlagartig ändern. Und so haben neueste Untersuchungen ergeben, dass „Titanic“ hinter „Gott“ und „Coca-Cola“ heute weltweit das drittbekannteste Wort ist.

In seinem Vortrag gab Schultes sowohl einen faktischen Überblick der Katastrophe, ging jedoch auch auf Einzelschicksale einiger prominenter Passagiere ein, die bei der Jungfernfahrt zahlreich an Bord gewesen waren. Von den Frauen in der ersten Klasse wurden 97 Prozent gerettet wurden, jedoch nur 20 Prozent aller anwesenden Männer auf dem Schiff. Ida Straus, deren Mann das New Yorker Kaufhaus Macy gehörte, war nicht hierunter. Sie verzichtete auf einen angebotenen Platz in einem der Rettungsboote und starb an der Seite ihres Mannes auf einem Liegestuhl.

Die nicht enden wollende Diskussion über Ansichten zu dem bis heute symbolträchtigen Untergang des Luxusliners ging auch beim Abendessen nach dem Vortrag weiter. Mit neu gewecktem Interesse entschieden sich einige Mitglieder spontan die Titanic Ausstellung zu besuchen, die derzeit im historischen Museum der Pfalz in Speyer gezeigt wird.




-------------------------

2015, 28th March


Lily Sykes gave a talk on


'Who Needs Theatre?'


Lily Sykes is a British theatre director working at: Schauspiel Frankfurt; Deutsches Theater, Berlin; Schauspielhaus Zürich; Theater Oberhausen; das Kunstfest Weimar; Theater Osnabrück; Junges Theater Göttingen. Her production of The Secret Garden was awarded with the Oberhausen Theatre Prize.



 Lily Sykes: Who needs theatre?

 Lily Sykes: Who needs theatre?

 Lily Sykes: Who needs theatre?


---------------------------



2014, Friday 10th October

John Nettles gave a talk in the "Alte Aula", Alte Universität Heidelberg:

 

(photos by Anja Nogger)

 
 
 
 



Video of the talk:

(on YouTube, uploaded by Simon Watkins)






-----------------------

2014, Wednesday 17th September

'A Scottish Evening'

There was an article in the RNZ on Saturday 20th September about our very successful Scottish Evening, with a photo of DBG member Derrick Mitchell in full Scottish dress and praising our good manners!
Enjoy.

RNZ, 20th September 2014 'Die feine britische Art'



-----------------------