Ausschreibung


Interdisziplinäre DAAD Studienreise

 

„Stadt im Wandel“ – Nachhaltigkeit in Hamburg und Freiburg

 

15. Juli bis 24. Juli 2014

 

Veranstaltet durch die DAAD-Professoren an den beiden kanadischen Zentren für Deutschland- und Europastudien, Prof. Dr. Ulrich Best (York University) und Prof. Dr. Ulrich Ufer (Université de Montréal), finanziert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst.

Bewerben können sich auf die zwölf Teilnahmeplätze Masterstudierende (in Ausnahme auch Bachelorstudierende oder DoktorandInnen) aus geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern (in Ausnahme auch aus naturwissenschaftlichen Fächern) an den aktuell oder in der Vergangenheit geförderten DAAD Zentren.

Die Bewerbungsunterlagen umfassen a) das Anmeldungsformular (siehe Webseite); b) ein kurzes Motivationsschreiben (max. 2 Seiten), das auf den Bezug der Studienreise zu Ihren Forschungen oder Studien eingeht; c) den Nachweis deutscher Sprachkenntnisse (mindestens Niveau B1); d) Transkripte aus den BA- bzw. MA-Studien. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an die Emailadressen ubest@yorku.ca und ulrich.ufer@umontreal.ca bis spätestens 22. März 2014. Bitte senden Sie ein zusammenhängendes pdf-Dokument (nicht mehrere Dokumente).

Auf der Studienreise wollen wir urbane Nachhaltigkeit als zentrales Zukunftsthema gesellschaftlichen Wandels untersuchen. Dies geschieht in Gesprächen mit VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Verbänden und mit Akteuren aus der Zivilgesellschaft sowie durch Seminareinheiten und vorbereitende Lektüre.  Deutschland hat in vielen Bereichen der Nachhaltigkeit, u.a. bei der Energiewende, eine weltweite Vorreiterrolle eingenommen. Hamburg und Freiburg i.Br. sind auf unterschiedlichen Ebenen beispielhaft für ihre Bestrebungen um Nachhaltigkeit. Einerseits sind Politik, Stadtverwaltungen und auch die Wirtschaft zunehmend für Aspekte der Nachhaltigkeit sensibilisiert, andererseits steht die Bewegung „Stadt im Wandel“ (Transition Town) stellvertretend für ein zunehmendes bürgerliches Engagement. Urbane Nachhaltigkeit ist somit ein interdisziplinäres Querschnittthema, das Aspekte kultureller, sozialer oder biologischer Vielfalt verknüpft. Darüber hinaus wirft Nachhaltigkeit ethische und praktische Fragen bezüglich Verantwortung, Konflikte und Verhandlungsnotwendigkeiten auf globaler ebenso wie intergenerationeller Ebene auf.

Details zur inhaltlichen Vorbereitung (Lektüren, Präsentationen etc.) auf die Studienreise erhalten erfolgreiche BewerberInnen mit der Zusage.

Die Finanzierung von Übernachtungen, Mobilität und kulturellen Programmpunkten während der Studienreise wird durch den DAAD in vollem Umfang gefördert. Weiterhin zahlt der DAAD eine Verpflegungskostenpauschale, An- und Abreise werden in Höhe einer Reisekostenpauschale erstattet (siehe Webseite). Gerne können die TeilnehmerInnen ihren Aufenthalt in Deutschland vor oder nach der Studienreise für Forschungsaufenthalte, Sprachkurse o.ä. verlängern.

Bei Bedarf wird den TeilnehmerInnen zur Vorbereitung bis zum Beginn der Studienreise durch den DAAD ein online-basierter Sprachkurs Deutsch kostenfrei angeboten (siehe: www.deutsch-uni.com).

Auf der Webseite https://sites.google.com/site/ccgesstudytour/stadt-im-wandel-2014 finden Sie u.a. die Auswahlkriterien, das Anmeldungsformular sowie Informationen zur Reisekostenpauschale und zu vergangenen Studienreisen.



Ċ
Hamburg Tour,
13 Mar 2014, 07:26
Comments