Vereinsgeschichte

Aufgrund einer Zeitungsannonce im März 1986 ergriff Wilfried Kahle die Initiative und suchte nach weiteren Interessenten, die bereit waren, einen Angelsportverein zu gründen. Am 08.04.1986 wurde im Unteroffiziersheim der Hainberg-Kaserne in Mellrichstadt nach einstündiger Diskussion über die Teichanlage in Sondheim/Grabfeld der Beschluss gefasst, den ASV Mellrichstadt e. V. zu gründen.

Für die Gründung des Vereins stimmten die Anwesenden einstimmig. 

Anschließend wurde die Wahl der Vorstandschaft durchgeführt. Sie setzte sich wie folgt zusammen:

  • 1. Vorsitzender: Wilfried Kahle
  • 2. Vorliegender: Herbert Then
  • Kassier: Josef Eckert
  • Schriftführer: Hans-Werner Dorst
  • Wasserwart: Lothar Ulbrich
  • Beisitzer: Walter Bahr
  • Beisitzer: H. M.

Ziel des Angelsportvereins war und ist es, die Förderung des Angelsports, die Hege und Pflege des Fischbestandes und die familiäre Gemeinschaft zu pflegen.

Bereits nach weiteren zwei Wochen wurden Dieter Lorenz, Hans-Joachim Angermüller und Erich Geis als weitere Mitglieder aufgenommen.

Durch einen enormen Kapitaleinsatz und mit weit über 1000 Arbeitsstunden wurde die ca. 20.500 m² große Anlage zu einem Schmuckstück in der Flur von Sondheim/Grabfeld.


Jährlich wird am 1. Sonntag im Juli unser Fischerfest mit Hegefischen, 

zur Freude vieler Angler aus nah und fern, durchgeführt.


Der ASV Mellrichstadt e. V. besteht derzeit aus 20 Mitgliedern ( 1 Frau ), 

6 Junganglern und einem Ehrenmitglied.